Merkblatt Bundesdatenschutznovelle (BDSG)

(BVE) Am 31. August 2012 endete die Übergangsfrist in Bezug auf die Datenverwendung zu Werbezwecken. Wirksam wird damit die 2009 in Kraft getretene Bundesdatenschutz-Novelle.
Bis zu diesem Termin müssen die Kundendatenbanken deutscher Firmen nachweisbar „sauber“ sein. Die Unternehmen benötigen für jeden Eintrag eine Einwilligung des betreffenden Kunden, dass dieser mit der werblichen Verwendung und Speicherung seiner Daten einverstanden ist. Jeder einzelne Kundendatensatz muss so protokolliert sein, dass die schriftliche Zustimmung des Dateninhabers klar ersichtlich ist.
Der BVE hat dazu ein Merkblatt erstellt. Es ist in der Geschäftsstelle abrufbar.

1110 Total Views 3 Views Today
Tagged with: