Wichtige Änderungen zum 01.01.2013

Neue Entgeltgrenze für Minijobs
Ab 1. Januar 2013 wird die Geringfügigkeitsgrenze von 400 € auf 450 € angehoben. Die Gleitzonenregelungen gelten dann bis zu einem Entgelt von 850 €. Darüber hinaus bringt die Reform der Minijobs Übergangsregelungen mit sich, die bis 2014 gelten. Für Neueinstellungen ab 2013 gilt die volle Rentenversicherungspflicht, von der sich die Minijobber jedoch auf Antrag befreien lassen können. Ausführliche Informationen zu den Neuerungen erhalten Sie in Ihren Geschäftsstellen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie für NEUE Minijober ab 2013 eine andere Vorlage als bisher für den Arbeitsvertrag verwenden müssen. Das Justiziariat im ZVG hat einen neuen Arbeitsvertrag
erstellt. Diese senden wir Ihnen gern zu.

Elektronische Steueranmeldung ab 2013
Ab 1.1.2013 müssen Unternehmen und Arbeitgeber Umsatzsteuervoranmeldungen und Lohnsteueranmeldungen zwingend elektronisch und mit einem Sicherheitszertifikat übermitteln. Diese Regelung gilt bereits für die Umsatzsteuervoranmeldung für Dezember 2012, da diese erst nach Ablauf des Monats, also in 2013 abgegeben wird. Wichtige Änderungen zum 01.01.2013
Das Zertifikat erhalten Unternehmen im ELSTER-Online-Portal. Bei verspäteter Registrierung und deshalb verspäteter Abgabe der notwendigen Erklärungen drohen Säumniszuschläge bis zu
10 % der angemeldeten Steuer. Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit Ihrem Steuerberater in Verbindung.

Künstlersozialabgabe
Die Künstlersozialabgabe steigt ab 1.1.2013 von 3,9 % auf 4,1 % der Honorare und Rechnungsbeträge (ohne Umsatzsteuer) selbständiger Künstler (Grafiker, Designer,…) an. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.kuenstlersozialkasse.de sowie im Merkblatt des BVE zur
Abgabepflicht an die Künstlersozialkasse.
Dieses und andere Merkblätter erhalten Sie in Ihren Geschäftsstellen oder ggf. im Internet auf der Seite Ihres zuständigen Landesverbandes im Geschützten Mitgliederbereich.
Am schnellsten geht es per eMail.

1447 Total Views 3 Views Today
Tagged with: