25 Jahre Gartenbau im Verband

Vom 19. bis 21. Juni fand das diesjährige Sommertreffen der Gartenbauverbände Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen statt, das nicht nur im Zeichen des Mittsommers, sondern auch im Zeichen des 25jährigen Verbandsjubiläums stand.

Bei eher herbstlichen Temperaturen zog es die Teilnehmer auf Schloss Augustusburg. Nach einer sehr interessanten Schlossführung durch die fürstlichen Gemächer und die Schlosskirche durften die Besucher das Wasser aus dem 130 m tiefen Schlossbrunnen im Brunnenhaus verkosten. Der Sächsische Adler- und Jagdfalkenhof präsentierte auf der Burg bei einer Vorführung Falken, Eulen, Adler und Geier.

Am Abend fand die Jubiläumsgala zum 25-jährigen Verbandsjubiläum statt. Präsidenten und Vertreter der Landesverbände begrüßten alle Gäste und würdigten die Verdienste des anwesenden Ehrenpräsidenten des ZVGs, Karl Zwermann, der maßgeblichen Anteil an der Gründung der Landesverbände in den neuen Ländern hat. Zwermann überbrachte die herzlichsten Glückwünsche und Grüße von Jürgen Mertz, Präsident ZVG, und dankte den Verbänden im Osten für ihr Engagement und forderte Sie weiter auf zusammen für den Gartenbau und den Berufsstand zu kämpfen.

Das New Town Swing Orchester, eine 20ig-köpfige Bigband aus Dresden, begleitete den Abend musikalisch und animierte die Gäste zum Tanz. Der 22-jährige Zauberer, Comedian und Entertainer Ben David aus Freiberg verblüffte mit seinen Tricks auf sehr unterhaltsame Art und Weise die Zuschauer. Und beim Quiz, bei dem auch Fragen aus dem aktuellen Berufswettbewerb zu beantworten waren, gewannen die Anwesenden die verschiedensten Preise von der Gießkanne bis zum Regenschirm. Eine Bombe ließ dann den Abend ausklingen und versüßte in Form von Eis den Start in den jungen Tag.

Nach einer kurzen Nacht starteten die Teilnehmer des Sommertreffens zum letzten Programmpunkt, den Besuch der 7. Sächsischen Landesgartenschau in Oelsnitz/Erzg. Jochen Heinz informierte die Gäste über das Gelände und stand für viele Fragen zur Verfügung. Frank Lehmann führte über die Mustergrabanlage und gab Auskunft über die Anlage und die Zusammenarbeit mit den Steinmetzen. Auch wenn der ein oder andere Trompetenton die Ohren etwas mehr als sonst forderte und das Wetter eher ein Herbsttreffen vermuten ließ, war das Wochenende mit der Jubiläumsfeier ein tolles Erlebnis. Und bei allem Vergnügen und Spaß, kam der fachliche Austausch zwischen den Kollegen nicht zu kurz.

Die Teilnehmer des Sommertreffens freuen sich schon aufs nächste Jahr, dann in Thüringen und waren sich alle einig: Alle, die nicht da waren, haben was verpasst!

IMG_4620

 

 

IMG_4643

1563 Total Views 12 Views Today